Drucken

Lernen, Aus- und Weiterbildung


Lernbrücken bauen

lernen_ausbildung

"Education is our only salvation" – Bildung ist unsere einzige Rettung. Dieser Gedanke, ausgesprochen vom Funk-Musiker George Clinton, gilt besonders für Kinder und Jugendliche. Denn sie verkörpern die Hoffnung auf eine gelingende Zukunft und eine bessere Welt.

Aber sie brauchen Unterstützung, Ermunterung und Erfolgserlebnisse, um ihre Fähigkeiten und ihr Wissen auszubauen. Nur so können sie selbstständig lernen, ihre Umwelt begreifen und zu eigenständigen Persönlichkeiten werden.

Besondere Probleme erfordern dabei besondere Aufmerksamkeit. Beispiel Deutschland: Fast 20 Prozent der Jugendlichen mit "Migrationshintergrund" brechen die Schule ab und stehen ohne Abschluss und Perspektive da. Lediglich acht Prozent schaffen es an Universitäten und Fachhochschulen.

Sport als Lernbrücke

Durch Sport können Jugendliche lernen. Denn Sport treiben heißt auch, Regeln einzuhalten und verlässlich zu sein. Das gilt sowohl bezogen auf die eigene Person als auch auf den Umgang mit anderen Menschen. Gleichzeitig kann der Sport eine Brücke zu anderen Themen schlagen, etwa zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, dem friedlichen Umgang mit Konflikten oder einer gesundheitsbewussten Lebensweise.

PLAY!YA erarbeitet spezielle Methoden und Konzepte, die den Sport nutzen, um Lernprozesse anzustoßen. Ein Beispiel ist die Vorbereitung auf und der bessere Zugang zu Ausbildung und Beruf. Dabei arbeitet PLAY!YA mit unterschiedlichen gesellschaftlichen Akteuren und Initiativen zusammen.