Drucken

Kulturelle Vielfalt und interkultureller Dialog


Die Welt aus einer anderen Perspektive

kulturelle_vielfalt

Achtung statt Angst, Interesse statt Ignoranz, Zuhören statt Zuhauen - der respektvolle Umgang mit anderen Kulturen, Religionen und Traditionen will gelernt sein. Nur wer kulturelle Unterschiede zu verstehen versucht, kann sie respektieren und als Bereicherung für das eigene Leben begreifen.

Die Auseinandersetzung mit anderen Kulturen ermöglicht neue Perspektive auf unsere gemeinsame Welt. Eine Notwendigkeit, denn das Zusammenleben verschiedener Kulturen ist in einer mobilen globalen Gesellschaft längst Realität. Damit aus einem Nebeneinander ein Miteinander wird, müssen Vorurteile, Hass und Abgrenzung der Vergangenheit angehören. Sie rauben Menschen ihre Würde und einer Gesellschaft ihr kreatives Potenzial.

Kulturaustausch auf Augenhöhe

Das Recht auf Kritik kann nur beanspruchen, wer sich aufrichtig um Verständigung bemüht und dialogfähig ist. Gerade weil der Sport im Kern zweckfreies Spiel und nicht Ideologie ist, bietet er viele Möglichkeiten für interkulturellen Dialog und eine Begegnung auf Augenhöhe. Das Zusammenspiel in einem Team, das gemeinsame Planen und Erreichen von Zielen, die sportliche Leistung, der Kontakt zu anderen Sportlern: All dies kann Menschen spielerisch einander näher bringen. So entstehen neue Lernräume und Begegnungsformen.

PLAY!YA arbeitet mit Hilfe des Sports daran, dass vor allem Jugendliche kulturelle Vielfalt und Austausch als Bereicherung erfahren. Dazu ist eine methodische Begleitung notwendig. PLAY!YA entwickelt stimmige Konzepte, damit Lernerfahrungen aus dem Sport in den Alltag übertragen werden können.