Ausgezeichnet – LitCam erhält Bildungspreis

Zwei Kinder liegen Bücher lesend auf dem Rasen. Copyright: LitCam – Fußball trifft KulturFußball trifft Kultur bietet Lernanstöße
Integration ist derzeit Lieblingsthema der deutschen Medien. Fernab von Fernseh- und Sarrazindebatten wird jedoch längst daran gearbeitet, Bildung für junge Migranten zu verbessern. Daran wirkt auch das Projekt "LitCam – Fußball trifft Kultur" mit, in Berlin von PLAY!YA koordiniert. Der innovative Lernansatz aus Sport, Bildung und Kultur hat auch die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur überzeugt. Sie verlieh LitCam den Fußballbildungspreis "Lernanstoß 2010".

 

arrow AUF EINEN BLICK LitCam – Fußball trifft Kultur
wo Berlin (Neukölln) | Rixdorfer Grundschule, Franz-Schubert-Grundschule
was Fußball- und Kulturprojekt mit vier Gruppen á zwölf Schüler/innen | Fußballtraining, Förderunterricht sowie Kultur- und Bildungsangeboten zur Verbesserung der sozialen und kommunikativen Fähigkeiten von Jugendlichen aus bildungsfernem Umfeld
wer S. Fischer Stiftung | Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration | Hertha BSC Berlin | PLAY!YA (Koordination Berlin)
kontakt arrowarrow Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
raus lesen arrowarrow www.litcam.de (Website der bundesweiten Kampagne)

 

"LitCam" steht für "Literacy Campaign" (englisch für Bildungskampagne), eine 2006 gestartete Initiative der Frankfurter Buchmesse. Sie hat zum Ziel, durch zusätzliche Förderung die Lese- und Schreibfähigkeit von Kindern und Jugendlichen zu verbessern.

Denn das deutsche Schulsystem steht nicht erst seit dem "PISA-Schock" in der Kritik. Viele Kinder erreichen trotz Schulpflicht kein ausreichendes Bildungsniveau, der Zugang zu kulturellen Themen fehlt. Die Betroffenen haben selten Aussichten auf weiterführende Aus- und Weiterbildung.

arrow MEHR SEHEN
Teamkreis in Turnhalle bei LitCam. Copyright: S. Fischer Stiftung Leseförderung bei LitCam. Copyright: S. Fischer Stiftung LitCam beim 11mm-Fußballfilmfestival. Copyright: S. Fischer Stiftung
LitCam-Besuch im Naturkundemuseum. Copyright: S. Fischer Stiftung LitCam-Treffen in Hamburg mit Hafenrundfahrt. Copyright: S. Fischer Stiftung LitCam trainiert bei Kooperationspartner Hertha BSC Berlin. Copyright: S. Fischer Stiftung

Hier setzt das Projekt "LitCam - Fußball trifft Kultur" an, das im Stadtteil Neukölln mit 30 Mädchen und Jungen der Rixdorfer Grundschule und der Gemeinschaftsschule Campus Rütli arbeitet. Zweimal pro Woche besuchen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen neun und elf Jahren ein Fußballtraining in Kombination mit ergänzendem Deutschunterricht.

Auf spielerische Art sollen sie lernen, dass sie kreativ und selbständig Ideen entwickeln, Aggressionen und Konflikte konstruktiv bewältigen und ihr soziales Verhalten positiv beeinflussen können. Eine wichtige Voraussetzung dafür ist Sprachkompetenz. Außerschulische Veranstaltungen wecken zudem Interesse an Bildung und Kultur.

Dinosaurier und Schlittschuhe, Filmfestival und Fußballturnier

Seit dem Projektstart im Sommer 2009 hat sich viel bewegt. Zu Beginn gestaltete die Gruppe mit dem Berliner Rapper Gris in einem Graffiti-Workshop ihren eigenen Raum. Sportlich-kulturelle Highlights sorgten immer wieder für Abwechslung: Die Nachwuchskicker feuerten im Olympiastadion ihre Idole von Hertha BSC an, studierten im Museum Dinosaurierknochen, besuchten das Fußballfilmfestival "11mm", schnallten sich Schlittschuhe unter die Füße oder waren bei diversen Fußballturnieren am Ball. Zur WM 2010 schafften es die angehenden Leseexperten auch ins Fernsehen und stellten im ZDF Morgenmagazin ihre Lieblingsbücher vor.

Der Höhepunkt des Schuljahres 2009/2010 war aber die Abschlussfahrt nach Hamburg, wo die bunte Truppe aus Neukölln erstmals die anderen Projekte von "LitCam – Fußball trifft Kultur" aus Stuttgart, Frankfurt und Hamburg kennenlernte. Nachdem die fußballbegeisterten Kinder sich beim Abschlussturnier ausgepowert hatten, folgte eine Bootsfahrt im Hamburger Hafenbecken. Ein einmaliges Erlebnis für die Neuköllner, von denen einige zum ersten Mal ohne ihre Familie den Heimatkiez verlassen hatten.

Ausgezeichnet! "LitCam – Fußball trifft Kultur" erhält Bildungspreis

Die positiven Nachrichten aus Neukölln, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart haben auch die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur überzeugt. Sie verlieh dem Projekt Ende 2010 den Fußballbildungspreis "Lernanstoß 2010".

Die jährliche Auszeichnung geht an innovative Projekte, die Fußball erfolgreich in der Bildungsarbeit mit Kindern und Jugendlichen einsetzen. Im Schuljahr 2010/2011 werden die abwechslungsreichen Aktivitäten kontinuierlich fortgesetzt. So rappten die Schülerinnen und Schüler in einem Workshop mit Wortakrobat Martin Magassa von PLAY!YA ihre eigenen Reime – wie Ismael, Enes und Safa: "Fußball trifft Kultur – das ist Freude pur!"

Die Berliner Ausgabe von "LitCam – Fußball trifft Kultur" wird von der S. Fischer Stiftung und der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration gefördert. Fußballpartner ist Bundesligist Hertha BSC Berlin. Die Projektkoordination liegt bei PLAY!YA.