Drucken

STRASSE!KICKT

strasse_kicktPlattform für Sport, Bildung und Kultur
Soziales Engagement braucht Menschen mit Ideen und Herz. Sie arbeiten in Schulen, Jugendeinrichtungen, Projekten oder als Einzelpersonen. Für viele von ihnen ist Sport genau das richtige Mittel zum guten Zweck. STRASSE!KICKT bietet ihnen eine Plattform, damit ihre tägliche Arbeit sichtbar wird und sie Ideen und Wissen austauschen können. Die Sport- und Kultur­veranstaltung STRASSE!KICKT Open haut einmal im Jahr auf den Putz und präsentiert dieses Engagement mitten in Berlin.

Juni 2008, Washingtonplatz, Hauptbahnhof: Hunderttausende Fußballfans ziehen zur Fanmeile ... EM-Endspiel gucken, Bier trinken, Wurst essen. Aber nicht so schnell! Vor dem Eingang spielen Kinder, rappen Rapper, tanzen Tänzerinnen, jagen Berliner Straßen­fuß­bal­ler­innen und -fußballer dem Ball hin­ter­her. Die Bolzplätze aus Gerüst und Holz, gemischte Teams aus Mädchen und Jungs, kulturelle und sportliche Highlights laden zum genauen Hinsehen ein.


arrow MEHR LESEN
Akrobatik mit Streets United vor dem STRASSE!KICKT-Infostand. Copyright: PLAY!YA Teamerbesprechung nach dem Spiel bei den STRASSE!KICKT Open 2009. Copyright: PLAY!YA/Christian Plichta Fans auf dem Weg zur EM-2008-Fanmeile beobachten das Spielgeschehen bei STRASSE!KICKT 2008. Copyright: Mauricio Bustamante
arrow STRASSE!KICKT Open 2010 Alexanderplatz, 2. - 4.7.2010 arrow STRASSE!KICKT Open 2009 Hauptbahnhof, 30.5.2009 arrow STRASSE!KICKT 2008 Hauptbahnhof, 29.6.2008

Die STRASSE!KICKT Open zeigen: Auf den zweiten Blick sieht man mehr! Nicht das nackte Ergebnis zählt, sondern das persönliche Erlebnis. Verschiedene Fußball- und Lebens­­er­fah­rungen kommen bei STRASSE!KICKT zusammen, hier verbinden sich Sport, Soziales und Kul­tur. Denn die Faszination des Fußballs liegt nicht allein im Profisport, sie ist unendlich reicher. Fußball kann zum Lernen motivieren, kulturelle Unterschiede überwinden, Gesund­heit fördern oder respekt­volles Zu­sam­men­spiel von Mädchen und Jungen ermöglichen.

Erlebnis statt Ergebnis, Sport und Kultur

Was als Sport- und Kulturveranstaltung begann, ist zu einem fortlaufenden Austausch ge­worden: STRASSE!KICKT ermöglicht Organisationen, inhaltliche, methodische und organi­sa­torische Fragen mit­ein­ander zu dis­ku­tieren. Die Initiative knüpft Kontakte zu ähn­lichen Pro­jekten in Deutsch­land, Europa und weltweit. Fußball und Sport sind die Aus­gangs­punkte für Lernangebote, Veranstaltungen, interkulturelle Begegnung und Dialog.

Für die teilnehmenden Jugendlichen bedeutet STRASSE!KICKT zum Beispiel: Schulungen als Mediatoren im Sport, Treffen mit südafrikanischen Straßen­fußballern oder einer ke­nia­nischen National­spielerin, Mitarbeit beim internationalen Fußballfilmfestival 11mm, Besuche bei Bundesligaspielen, Teilnahme an Filmprojekten und vieles mehr.

Mit der jährlichen Veranstaltung STRASSE!KICKT Open werden diese Erfahrungen und die tägliche Arbeit von Projekten und Organisationen im Herzen von Berlin sicht- und erlebbar. Nicht nur für die direkt Beteiligten, sondern für die ganze Stadt. Eine gute Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen und soziale Arbeit mit Fußball und Sport auch im Alltag tatkräftig zu unterstützen.

arrow STRASSE!KICKT Open 2011 – Tempelhofer Freiheit, 24. bis 26. Juni 2011

arrow STRASSE!KICKT Open 2010 – Alexanderplatz, 2. bis 4. Juli 2010

arrow STRASSE!KICKT Open 2009 – Hauptbahnhof, 30. Mai 2009

arrow STRASSE!KICKT 2008 – Hauptbahnhof, 29. Juni 2008